· 

Shoppen und aus Flugzeugen hüpfen

Gegen Vormittag sind Matthias und ich zu einem scheinbar riieeeesigen Wochenendmarkt gefahren, auf dem man alles kaufen können soll. Der Markt war auch echt cool und nicht so ramschig wie andere Märkte. Es gab Street Food, Getränke, Kleidung, Souvenirs, Tee, Seifen, Mönchstatuen, Geschirr, Bilder, Duftstäbchen,……. Klingt noch nicht so besonders? Als sich das Inventar der Stände nach zwei Stunden langsam wiederholt hat, sind wir - nach dem Mittagessen in einer Mall daneben - auf die andere Seite des Marktes gegangen, wo alle erdenklichen Tiere in winzigen Käfigen oder Tüten eingesperrt waren und verkauft wurden. Schildkröten, Erdmännchen, Murmeltiere, Fische, Hundewelpen, Schlangen, Mäuse, Eidechsen,...... Wer Tiere im offensichtlich scheiß Verhältnissen süß findet, keinen Ahnung. Aber ist halt irgendwie doch unschöner Tiere gefangen zu sehen als sie einfach nur als ermordetes Produkt aus dem Regal im Supermarkt zu holen… anschließend wollten wir mit dem Bus zu einem Flugzeugfriedhof fahren, leider wurden wir aus dem ersten Bus mit den Worten "Bye Bye" rausgeschmissen, aber der zweite hat uns dann ans Ziel gebracht. Wenn ich sage wir fahren in Bangkok mit dem Bus, dann ist man da meistens schon sehr lange unterwegs, da die Busse seeeehr langsam sind. Dort angekommen mussten wir dann erstmal ein halboffizielles Eintrittsgeld bezahlen, aber es hat sich sowas von gelohnt!! Denn wann bekommt man sonst nochmal die Chance in drei Flugzeugüberresten (eines davon eine doppelstöckige Boeing 747!) herum zu klettern? Es war echt eine coole Erfahrung, ich saß im Cockpit, bin auf den Tragflächen rumgelaufen und durch die Tür abgesprungen lol. Als wir ein Mal in jedem Flugzeug waren und die Sonne langsam unterging, sind wir noch weiter zu einem großen Supermarkt gelaufen, um ein bisschen Supermarktsightseeing zu betreiben, was aber gar nicht so spektakulär war, das Thailand sehr viele internationale Produkte im Sortiment führt. Als wir dann zurück zum Hostel fahren wollten, ist uns aufgefallen, dass man zurück mindestens genau so lang braucht wie hin, sodass wir für 15 km tatsächlich rast zwei Stunden gebraucht haben...uff! Es hat sich aber sowas von gelohnt und die Busse hier sind schon eine Attraktion für sich. Jedenfalls sind wir danach in einer Nebenstraße von der berühmten lauten Straße Essen gegangen und zurück ins Hostel gelaufen. Dort habe ich dann gepackt, denn nach einem Ausflug nach Ayutthaya fahren wir morgen Nachmittag weiter nach Hua Hin!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0